StartMiniaturen & PuppenhäuserMiniatur-TutorialsSo mischen Sie Farben aus grundlegenden Primärtönen von Polymer Clay

So mischen Sie Farben aus grundlegenden Primärtönen von Polymer Clay

In diesem Artikel Erweitern

  • Brauntöne
  • Grün, Orange und Lila
  • Mischungen, die Teig ähneln
  • Durchscheinende Farbtöne
  • Zitronentöne

Zurück nach oben

Bringen Sie Ihre Projekte auf die nächste Stufe, indem Sie lernen, wie Sie Grundfarben von Fimo in realistische Farbtöne für Polymer-Ton-Miniaturen und Puppenhaus-Miniaturprojekte mischen. Einige Sortimente von Fimo haben eine begrenzte Anzahl von realistischen Farben zum Erstellen von Puppenhäusern und Miniaturen im Maßstab. Mit etwas Übung in der Farbmischung können Sie lernen, Ihre eigenen Mischungen für die Herstellung von Miniaturnahrungs- und Haushaltsgegenständen sowie Figuren, Puppen, Kleidung und einer grenzenlosen Auswahl an anderen Gegenständen herzustellen.

Sie können wählen, ob Sie mit den Grundmischungen beginnen möchten, um eine Farbpalette aus vier bis fünf Grundfarben zu erstellen, oder ein bestimmtes Material oder eine bestimmte Farbmischung aus der Liste unten auswählen. Schablonen oder Sätze von gemessenen Linien werden verwendet, um Fimoblöcke zu messen, um gleichmäßig große Portionen zum Mischen von Farben zu erhalten.

Diese Liste verwendet Premo! Fimo für die Mischungen, da es sich um eine leicht erhältliche Fimo-Marke handelt, die oft in großen Ladengeschäften zu finden ist. Die zu verwendenden Tonmengen werden in Proportionen diskutiert. Auf dem Foto oben sehen Sie 1/8 Abschnitte eines Premo-Blocks! Lehm. Um diese Menge zu erhalten, wurde ein einzelner Viertelstababschnitt des ursprünglichen Blocks halbiert. Wenn Sie versuchen, genaue Mengen zu mischen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie quadratische Schnitte in Ihren Tonabschnitten machen. Wenn Sie Ton von Hand mischen, ist es am besten, die Gesamtmenge an Ton, die Sie mischen möchten, auf maximal 1/4 eines vollen Blocks zu beschränken, da es sonst schwierig ist, ihn in Ihren Händen zu bearbeiten. Sie können größere Mengen mischen, indem Sie es rollen und auf einer sauberen Arbeitsfläche glätten. Eine Walze ist nützlich, um den Ton zwischen dem Walzen und Pressen zu glätten.

Methode zum Mischen von Farben Um Farben zu mischen, nehmen Sie die Proportionen von zwei Farben in die Hand und rollen Sie sie zu einer Rolle zusammen. Biegen Sie die Rolle in zwei Hälften und glätten Sie sie, dann rollen Sie sie erneut und biegen und glätten Sie sie. Sie können es auch aufrollen, die Rolle flach drücken und mehrmals zusammenfalten, bevor Sie es ausrollen. Versuchen Sie, nicht zu viel Luft in den Ton zu bekommen, wenn Sie ihn mehrmals zusammenfalten. Wenn Lufteinschlüsse im Ton eingeschlossen werden, werden Sie Plaques oder flechtenähnliche Verfärbungen bemerken, die sich nach dem Aushärten auf der Tonoberfläche zeigen.

Vermeiden Sie die Übertragung winziger Farbmengen Viele Anfänger beschweren sich, dass ihre Farbmischungen matschig oder grau werden, wenn sie versuchen, einen neuen Farbton zu mischen. Um dies zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass Ihre Hände, Werkzeuge und Arbeitsfläche sauber sind, bevor Sie mit einer neuen Farbmischung beginnen. Selbst eine kleine Spur einer dritten Grundfarbe, Weiß oder Schwarz, auf Ihren Händen kann eine Farbmischung trüben. Verwenden Sie alkoholhaltige Tücher, um Ihre Hände zwischen den Farbmischungen zu reinigen. Einige Tonmarken (einschließlich Premo!) hinterlassen eine beträchtliche Menge Farbe auf Ihren Händen.

Brauntöne

Braun ist eine Tertiärfarbe, die sich aus Rot, Blau und Gelb zusammensetzt. Für die meisten Miniaturanwendungen ist eine gleichmäßige Mischung der drei Primärfarben zu dunkel.

  • Basic Dark Brown Mischen Sie gleiche Mengen Cadmiumrot, Kobaltblau und Zinkgelb zusammen. Dadurch entsteht das dunkle Braun, das eine nützliche Farbe ist, aber für viele Miniaturen zu dunkel ist.​
  • Bittersüßes Schokoladenbraun: Um ein bittersüßes Schokoladenbraun zu mischen, das für dunkle Schokolade beim Backen oder für kleine Pralinen nützlich ist, mischen Sie einen Teil primäres Cadmiumrot mit einem Teil des grundlegenden Dunkelbrauns aus gleichen Mengen aller drei Vorwahlen. Wenn Sie bittersüßes Schokoladenbraun direkt herstellen möchten, mischen Sie zwei Teile Rot mit einem Teil Gelb und einem Teil Blau.
  • Schokoladenbraun: Mischen Sie einen Teil des bittersüßen Brauns mit einem Teil Zinkgelb, um die Farbe zu erhalten, die oft mit reichhaltiger Schokolade in Verbindung gebracht wird. Um es aus den Primärfarben und nicht aus dem dunklen Grundbraun zu mischen, verwenden Sie einen Teil Blau, zwei Teile Rot und zwei Teile Gelb.
  • Milchschokoladenbraun: Mischen Sie einen weiteren Teil des Gelbs zum Schokoladenbraun. Von den Grundfarben entspricht dies einem Teil Blau, zwei Teilen Rot und drei Teilen Gelb.
  • Karamell-Toffee: Wenn Sie noch einen weiteren gleichen Teil von Gelb mit dem Milchschokoladenbraun mischen, erhalten Sie eine tiefe, satte Karamellfarbe. Von den Grundfarben wären dies ein Teil Blau, zwei Teile Rot und vier Teile Gelb.
  • Ockerbraun: Ockerbraun ist eine sehr nützliche Farbe für Miniaturen und Modelle, da sie zum Schattieren von Backwaren und zur Herstellung von gebräunten Krusten verwendet werden kann. Wenn es richtig gemischt wird, kann es für einige Anwendungen verwendet werden, um natürlich gegerbtes Leder nachzuahmen. Ockerbraun wird durch Zugabe von zwei Teilen Gelb zu der karamellbraunen Farbe gemischt. Von den Grundfarben bedeutet dies, dass Sie 1 Teil Blau, 2 Teile Rot und 6 Teile Gelb benötigen, um einen Ocker herzustellen.

Experimentieren Sie mit Ihrer speziellen Tonmarke, um zu sehen, welche Farben Sie erhalten, wenn Sie ein Set durcharbeiten. Rot und Blau erzeugen dunkle intensive Farben. In den braunen Bereichen benötigen Sie viel mehr Gelb als Rot oder Blau.

Foto-Copyright Lesley Shepherd

Mischen von Grün, Orange und Lila

Wenn Sie mit Farbmischungen experimentieren, werden Sie schnell feststellen, dass große Mengen Gelb benötigt werden, um hellere Farben im Sekundärbereich zu erzeugen. Sekundärfarben werden aus zwei beliebigen der drei Primärfarben gemischt.

  • Einfaches Orange: Die obere Linie der Mischungen auf dem Foto zeigt Orangetöne. Die erste Mischung zeigt das echte Sekundärorange gemischt aus gleichen Mengen Cadmiumrot und Zinkgelb. Dies ist ein sehr dunkles Orange; Tatsächlich sieht es in manchen Lichtern rot aus (bis Sie versuchen, es mit Blau zu mischen und Braun statt Violett zu erhalten!). Ein reines sekundäres Orange sieht eher aus wie ein Rotton als Orange, wenn Sie es für Miniaturen verwenden möchten.
  • Offensichtliches Orange: Ein viel deutlicherer Orangeton entsteht, wenn Sie zwei gleiche Mengen Gelb mit einer Menge Rot mischen. Um eine Orangenhautfarbe zu erhalten, müssen Sie eine weitere gleiche Menge Orange hinzufügen (ein Teil rot zu drei Teilen gelb).
  • Dunkelgrün: Dunkelgrün ist die Sekundärfarbe, die aus gleichen Mengen von Kobaltblau und Zinkgelb entsteht. Das dunkle Grün in der Mitte des Fotos entsteht durch das Mischen der gleichen Mengen von Blau und Gelb auf einer Seite davon. Dies ist ein sehr dunkles Waldgrün. Um für die Herstellung von Pflanzenblättern oder Gemüse nützlich zu sein, muss mehr Gelb hinzugefügt werden.
  • Dunkles Blattgrün: Wenn Sie eine zweite Menge Gelb mit dem Dunkelgrün mischen, erhalten Sie ein dunkles Blattgrün. Aus Ihren ursprünglichen Primärfarben besteht diese Mischung aus einem Teil Kobaltblau und zwei Teilen Zinkgelb.
  • Lila: Lila wird hergestellt, indem ein Teil Kobaltblau mit einem gleichen Teil Cadmiumrot gemischt wird. Dies erzeugt einen sehr dunklen, fast braunen Farbton von Lila. Dies ist eine nützliche Farbe, wenn Sie Weiß oder durchscheinend hinzufügen, um eine violette Tönung zu erhalten, bei der die violette Farbe sichtbarer wird als in ihrer sehr dunklen Sekundärform. Auf dem Foto oben führt die Zugabe gleicher Mengen von Rot und Blau zu einem dunklen Violett direkt neben der blauen Probe.
  • Violett: Violett ist ein Teil von Blau, der dem einfachen Violett hinzugefügt wird. Mischen Sie aus den Grundfarben zwei Teile Blau zu einem Teil Rot. Es ist die Farbe neben dem Grundviolett.
  • Magenta: Dies ist ein Lila mit zusätzlichem Rot. Wenn Sie Ihrem Basis-Purpur eine zusätzliche Menge Rot hinzufügen, erhalten Sie die erste Note von Magenta, die auf dem Foto ganz rechts von den drei Purpurfarben zu sehen ist. Diese Farbe besteht aus zwei Teilen Rot zu einem Teil Blau.

Foto-Copyright Lesley Shepherd

Mischungen, die Teig oder Gebäck ähneln

Um Polymer-Ton-Mischungen herzustellen, die gebackenen Teigen für Miniaturkekse, Brot und Pasteten ähneln, mischen Sie drei Teile Weiß mit einem Teil durchscheinendem Ton, um eine Grundfarbe mit einem leichten Glanz zu erhalten, und tönen Sie diese Mischung dann nach und nach auf die Farbe, die Sie wünschen. Das Hinzufügen von zusätzlich durchscheinendem Ton macht deine Grundmischung transparenter, kann sie aber auch flexibler machen. Bei den meisten Tonen entsteht eine Grundmischung aus dem Mischen von ockerfarbenem Ton mit weißen und durchscheinenden Tonen. Die genaue Mischung hängt ein wenig von der Konsistenz Ihres weißen Tons und der Art des durchscheinenden Tons ab, den Sie verwenden. Das Premo! Ton, der für diese Mischungen verwendet wird, hat einen sehr durchscheinenden Ton, aber ein sehr krümeliges Weiß.

Mit einigen Tonen, darunter Premo! Wenn Sie eine ockerfarbene Farbe mit Weiß mischen, erscheint sie sehr blassgelb anstelle einer cremefarbenen Gebäckfarbe. Wenn dies mit deiner Mischung passiert, kannst du dem entgegenwirken, indem du deiner Tonmischung ein wenig Braun oder eine sehr kleine Menge Rot hinzufügst. Die auf dem Foto oben gezeigte Menge an Rot würde wahrscheinlich einen orangefarbenen Ton ergeben, wenn Sie alles einmischen. Sie können auch eine braune Grundfarbe anstelle von Ocker verwenden, wenn Sie feststellen, dass Ihre Mischung zu gelb ist, wenn sie mit Weiß und durchscheinend gemischt wird.

Um Brotteigfarben herzustellen, mischen Sie eine kleine Menge Braun mit der Kombination aus durchscheinender und weißer Grundierung, um eine leicht cremefarbene Mischung zu erhalten. Wenn Sie Ihre Brote mit einer sehr dünnen Schicht Ocker- oder Karamellfarben umwickeln und dann die äußere Farbe mit einem Messer durchschneiden, können Sie Ihre Brote so aussehen lassen, als hätten sie traditionelle handwerkliche Brotmarkierungen und Einschnitte.

Wenn Sie möchten, dass Ihre grundlegende Teigmischung ein bisschen mehr wie Vollkorn aussieht oder Textur hinzugefügt werden soll, fügen Sie der Mischung kleine Mengen Sand hinzu. Weißer dekorativer Sand, der für Sandbilder oder geschichtete Sandbilder verwendet wird, fügt eine sehr feine Textur mit einigen Farbflecken hinzu.

Füge deinem Ton keine Nahrung oder Gewürze hinzu – alle Nahrungsmittel und Gewürze werden in vielen Klimazonen Rüsselkäfer und andere Schädlinge anziehen. Verwenden Sie fein geriebene oder gehackte Stücke von ausgehärtetem (gebranntem) Polymerton oder anderen inerten Materialien wie Sand.

Foto-Copyright Lesley Shepherd

Durchscheinende Farben für kontrastierende Bänder Band

Die oben gezeigten Fimo-Farben werden verwendet, um lila Zwiebelstangen für Zwiebelscheiben oder ganze Zwiebeln zu mischen. Das Mischungsverhältnis für die Hauptfarbe der violetten Zwiebel beträgt ein Teil Basisviolett zu drei Teilen durchscheinend, mit einem winzigen Anteil an Rot. Eine weiße Zwiebel würde die violette Menge durch Weiß ersetzen und die rote durch eine kleine Menge Braun oder Saftgrün.

Die zweite Schicht des Zwiebelrohrs besteht aus einer durchscheinenderen Mischung. Im Fall der violetten Zwiebel ist es eine winzige Menge des vorherigen Purpurs, gemischt mit dem Äquivalent der vorherigen Menge durchscheinender, gemischt mit einer kleinen Menge Weiß. Diese Mischung ist nicht vollständig gemischt, um weiße und dunklere Violettstreifen in der Mischung zu hinterlassen.

Bei weißen Zwiebeln wäre die Mischung ohne die Zugabe von Lila. Schalen für violette Zwiebeln können aus einer gebänderten Mischung aus dunklem und mittlerem Violett hergestellt werden, wobei starke vertikale Streifen zurückbleiben, die in einer dünnen Schicht um das Zwiebelrohr gewickelt sind. Bei weißen Zwiebeln besteht die Haut aus zwei Brauntönen, wodurch ausgeprägte dünne Streifen in der Mischung entstehen und diese gestreifte Schicht um einen Abschnitt des Rohrstocks gewickelt wird.​

Foto-Copyright Lesley Shepherd

Zitrusstöcke

Die hier verwendeten Farben machen Zitronenstangen. Wenn Sie das Rot der Schalenfarbe weglassen oder der Schalenfarbe mehr Rot hinzufügen und ein blasseres Gelb für die Mittelteile machen oder etwas Rot zum blassgelben hinzufügen, können Sie Grapefruit herstellen.

Die oben gezeigten Zitronenfarben wurden aus Premo! Polymerton in durchscheinend, weiß, Zinkgelb und Cadmiumrot

  • Zitronenmark: Die ganz links gezeigte Farbe ist eine Mischung aus 1/8 Zoll eines Viertelblockabschnitts Weiß, gemischt mit der Hälfte dieser durchscheinenden und einer winzigen Menge (1/8 x 1/ 8-Zoll-Block in diesem Fall) von Zinc Yellow.
  • Zitronensegmente: Diese bestehen aus einer Mischung aus zwei Teilen Zinkgelb und einem Teil durchscheinend (im Beispiel wird ein 1/4-Zoll-Abschnitt aus einem Vierteltonblock für das Gelb und ein 1/8 Zoll verwendet Zoll-Abschnitt für das durchscheinende.
  • Zitronenschale: Die rechts abgebildete Farbe ist eine Mischung aus einem Teil Zinkgelb mit 1/8 Teil Weiß und einer kleinen Menge Cadmiumrot.

Sehen Sie sich diese Anleitung zur Herstellung von Zitronen und Zitronenstangen in mehreren Maßstäben aus Fimo an.

Foto-Copyright Lesley Shepherd